Produkte

Unterstützende Initiativen

Norwegen geht voran

Neste begrüßt die Führungsrolle, die Norwegen in der Reduzierung von Emissionen im Luftverkehr übernimmt. Die norwegische Regierung hat am 4. Oktober 2018 bekanntgegeben, dass sie einen Anteil von 0.5% Biokraftstoff in der Luftfahrt verbindlich vorgeben will. Damit wird Biokraftstoff weltweit erstmals ein Kernbestandteil von Kerosin.

Aktive Entwicklung und Umsetzung

Seit 2012 ist Neste aktives Mitglied der „Initiative für Kerosin aus regenerativen Energien“ (Aviation Initiative for Renewable Energy in Germany, AIREG), die sich für die Entwicklung und Einführung erneuerbarer flüssiger Kraftstoffe in der Luftfahrt einsetzt.

AIREG wurde im September 2011 als Netzwerk von Unternehmen und Forschungsorganisationen gegründet. Übergreifendes Ziel der Organisation ist das Erreichen der ambitionierten Ziele zur CO2-Reduktion.

Oslo Airport Gardermoen became the world's first airport to offer renewable jet fuel refined by Neste

Unterstützende Initiativen

Neste unterstützt die ebenfalls 2011 gegründete “Initiative European Advanced Biofuels Flightpath” für eine zunehmende Nutzung nachhaltig hergestellter Biokraftstoffe in der Luftfahrt bis zum Jahr 2020. Das ursprüngliche Ziel lautete, den Verbrauch der Fluggesellschaften von Biokraftstoffen bis dahin um jährlich 2 Millionen Tonnen zu steigern. Knapp sieben Jahre später sieht es allerdings so aus, als ob die bisher gemachten Fortschritte zum Erreichen dieser Zielmarke nicht ausreichen werden.

Das größte Hindernis für die umfangreichere Nutzung von Biokraftstoffen in der Luftfahrt liegt nicht auf der technischen Seite, da eine Reihe von Technologien bereit für den kommerziellen Einsatz sind oder kurz davor stehen. Problematisch sind eher ökonomische, politische und marktbezogene Aspekte.

Gemeinsame Projekte

Neste hat sich 2012 auch der von der EU finanzierten „Initiative Towards sustainAble Kerosene for Aviation” (ITAKA) angeschlossen. Diese Organisation unterstützt die nachhaltige Entwicklung von Bio-Flugkraftstoffen unter ökonomischen, sozialen und ökologischen Aspekten und die Entwicklung existierender Technologien und Infrastruktur zur Marktreife. Dieses kollaborative Projekt, das innerhalb der EU zur Erreichung der genannten Ziele gestartet wurde, war das erste seiner Art.

Neste gehörte einem internationalen Konsortium zur Bekanntmachung der Projektziele an. Innerhalb dieser vierjährigen Initiative wurde Oslo Gardermoen Airport 2016 der weltweit erste Flughafen, der erneuerbares, von Neste raffiniertes Kerosin anbietet.