You are here

Wesentlichkeitsbewertung

Das Verständnis der Ansichten und Erwartungen unserer Stakeholder spielt eine entscheidende Rolle für den Erfolg unseres Unternehmens und die Akzeptanz unserer Tätigkeit. Um herauszufinden, auf welche Themen wir uns bei unseren Nachhaltigkeitsbemühungen besonders konzentrieren sollten, führen wir alle zwei Jahre eine Wesentlichkeitsbewertung durch, bei der wir unsere wichtigsten Stakeholder einbeziehen. 

Die letzte Bewertung wurde im Jahr 2020 durchgeführt. Die für Neste wichtigsten Themen werden auf der Grundlage ihrer Relevanz für unser Geschäft, unsere Stakeholder und des geschätzten Ausmaßes ihrer Auswirkungen ermittelt. Unser Prozess der Wesentlichkeitsbewertung besteht aus vier Phasen: Identifizierung, Bewertung, Priorisierung und schließlich Integration der wesentlichsten Nachhaltigkeitsthemen. 

Der Prozess begann mit der Identifizierung von ESG-Themen, die sowohl für unser Unternehmen als auch für unsere Stakeholder relevant sind, und setzte sich mit der Bewertung der Themen fort, die potenzielle Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit sowie geschäftsbezogene Schlüsselrisiken und -chancen haben. Die endgültige Liste der potenziell relevanten Nachhaltigkeitsthemen wurde dann unseren externen Stakeholdern zur Validierung mittels einer webbasierten Nachhaltigkeitsumfrage und Interviews vorgelegt.

Eine große Anzahl unserer wichtigsten Stakeholder-Vertreter, wie z. B. Verbraucher, Firmenkunden, Neste-Mitarbeiter, Analysten, Lieferanten sowie alle Besucher unserer Website, nahmen an der Nachhaltigkeitsumfrage teil. Zusätzlich zur Nachhaltigkeitsumfrage führte unser externer Partner Interviews mit unseren wichtigsten Stakeholder-Vertretern durch, in denen die Nachhaltigkeitsarbeit von Neste und die Erwartungen der Befragten an die Stakeholder vertieft wurden. 

Unsere Wesentlichkeitsmatrix

Neste materiality matrix

Die identifizierten wesentlichen Themen spiegeln sowohl die Geschäftstätigkeit von Neste als auch die strategischen Ambitionen im Kampf gegen den Klimawandel und die Schaffung eines gesünderen Planeten für unsere Kinder wider. Die wesentlichen Themen repräsentieren verschiedene Nachhaltigkeitsaspekte und sind in unserer gesamten Wertschöpfungskette relevant. Die Nachhaltigkeit der Lieferkette wird nicht mehr als ein einzelnes materielles Thema betrachtet, sondern als ein zugrundeliegendes Thema, das bei der Betrachtung der Auswirkungen jedes der neun Themen berücksichtigt werden muss. Ähnliche grundlegende Themen sind die wirtschaftliche Verantwortung und die Unternehmensführung. Diese drei Themen sind die Eckpfeiler unserer Nachhaltigkeitsagenda im Laufe der Zeit.