19 Oktober 2021

Erstmalige Einführung von nachhaltigem Flugkraftstoff am Flughafen Gatwick durch eine Zusammenarbeit zwischen Neste, Q8Aviation, easyJet und Gatwick Airport Ltd.

Neste Corporation, Pressemitteilung, 19. oktober 2021 um 13.00 Uhr (EET)

Heute wird zum ersten Mal ein easyJet Flug mit Neste MY Sustainable Aviation Fuel am Flughafen Gatwick betankt, weitere 41 Fluege werden folgen. Auch fuer den Flughafen Gatwick ist das ein bedeutender Meilenstein, denn zum ersten Mal werden an Londons zweitgroesstem Drehkreuz Maschinen mit nachhaltigem Flugkraftstoff betankt. .  Dies ist eine Bestätigung des starken Engagement aller beteiligten Parteien – des internationalen Treibstofflieferanten Q8Aviation, easyJet, Gatwick Airport Ltd und Neste – für eine Netto-Reduzierung der Kohlenstoff-Emissionen durch Flugtreibstoffe und in Bezug auf das ultimative Ziel, in der Luftfahrt bis 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

Von den 42 easyJet-Fluegen, die mit Neste MY Sustainable Aviation Fuel betankt werden, fliegen 39 im Rahmen des COP26 - Klimagipfels von Gatwick nach Glasgow, wo vom 31. Oktober bis zum 12. November die Konferenz stattfinden wird. Insgesamt werden durch die Nuztung des nachhaltigen Kraftstoffs die Treibhausgasemissionen um bis zu 70 Tonnen reduziert. Dieses ist ein weiteres starkes Zeichen des Luftfahrtsektors auf dem Weg zu Net Zero bis zum Jahr 2050. 

Q8Aviation hat die erste Lieferung von Neste MY Sustainable Aviation Fuel an den Flughafen Gatwick durchgefuehrt. Der marktführende nachhaltige Flugkraftstoff von Neste, der vollständig zertifiziert ist, wird zu 100 % aus erneuerbaren, nachhaltigen Abfällen und Reststoffen wie Altspeiseöl und tierischen Fettabfällen hergestellt. In seiner reinen Form und über den Lebenszyklus kann Neste MY Sustainable Aviation Fuel die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu fossilem Flugkraftstoffen um bis zu 80 %* reduzieren.*

Der von Neste hergestellte SAF wird in einem Depot vor dem Flughafen Gatwick mit Jet-A-1-Kraftstoff gemischt, wodurch ein Drop-in-Kraftstoff entsteht, der mit den vorhandenen Flugzeugtriebwerken und der Flughafeninfrastruktur kompatibel ist und keine zusätzlichen Investitionen erfordert. Q8Aviation hat den Kraftstoff an die Hauptlagertanks des Flughafens Gatwick geliefert, von wo aus die easyJet-Flugzeuge über das Hydrantensystem des Flughafens versorgt werden.

Die Einbeziehung von SAF in den Betrieb von Gatwick für die heutigen Fluege ist eine wichtige Bestätigung der Vorgehensweise für den Flughafen und demonstriert seine kontinuierliche Verpflichtung, mit seinen Luftverkehrspartnern an der Dekarbonisierung zu arbeiten.  Gatwicks eigener CO2 Fußabdruck hat 2019 gezeigt, dass der Flughafen schon auf dem halben Weg zu netto CO2-Neutralität ist. Bis 2040 will der Flughafen seine eigenen Treibhausgasemissionen auf 0% bringen.

Jonathan Wood, Vice President Europe, Renewable Aviation bei Neste: „Die Luftfahrtindustrie hat bereits wichtige Schritte unternommen, um die Umweltauswirkungen der Branche zu reduzieren. Ein Schlüsselelement zur Erreichung dieses Ziels ist eine flächendeckende Einführung von nachhaltigem Flugkraftstoff. Neste investiert derzeit darin, die jährliche Produktionskapazität für SAF bis zum Jahr 2023 von 100.000 Tonnen auf 1,5 Mio. Tonnen zu erhöhen. Neste begrüßt Regierungsvorschläge, die Verwendung von SAF zu fördern, um die Treibhausgasemissionen in der Luftfahrtindustrie zu reduzieren. Es ist wichtig, dass immer mehr Fluggesellschaften, Flughäfen und Treibstofflieferanten sich einer nachhaltigen Zukunft verschreiben. Wir freuen uns, easyJet, Q8Aviation und den Flughafen Gatwick unter den Vorreitern begrüßen zu dürfen.”

Naser Ben Butain, Geschäftsführer von Q8Aviation: „Wir sind hocherfreut, dass wir unseren Teil dazu beitragen können, easyJet in Gatwick erstmals mit nachhaltigem Flugkraftstoff zu versorgen. Wir haben über viele Jahre eine starke Partnerschaft mit easyJet aufgebaut und profitieren von der ausgezeichneten Unterstützung durch Gatwick Airport Ltd und Neste und freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit allen Partnern, um unsere Nachhaltigkeitsziele voranzutreiben.“

Jane Ashton, Direktorin für Nachhaltigkeit bei easyJet: „easyJet ist einer der Pioniere bei der Dekarbonisierung der Luftfahrt. Daher ist es uns eine grosse Freude heute unsere Fluege in Gatwick mit SAF betanken zu koennen. Wir haben uns darueberhinaus verpflichtet alle Fluege, die im Rahmen des COP26 Klimagipfels von Gatwick nach Glasgow fliegen werden mit SAF zu betanken. Wir danken unseren Partnern in diesem Projekt fuer die sehr gute Zusammenarbeit. Die Verfuegbarkeit von SAF bedarf weiteren Wachstums denn SAF wird kurz- und mittelfristig eine wichtige Rolle in unseren Dekarbonierungsanstrengungen spielen. Wir unterstuetzen langfristig vor allem die Entwicklung von Zero Emissions Flugzeugen, die unserer Meinung nach die bestgeeignete Loesung fuer Kurzstreckenfluege darstellen. Zur Zeit fuehren wir all unsere Fluege so emissionseffizient wie moeglich durch und sind darueberhinaus die einzige grosse europaeische Fluggesellschaft, die Carbon Offsetting fuer alle CO2 Emissionen unserer Fluege taetigt - das hat eine direkte Auswirkung schon heute.”

Tim Norwood, Direktor für Unternehmensangelegenheiten, Planung und Nachhaltigkeit des Flughafens Gatwick: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit easyJet, Q8Aviation und Neste, um den Einsatz von SAF am Flughafen Gatwick zu demonstrieren. SAF ist eine von mehreren Möglichkeiten, um den britischen Luftverkehr und Gatwick bis 2050 netto kohlenstofffrei zu gestalten, neben Kohlenstoffkompensationen, der Modernisierung des Luftraums und fortgesetzter Innovation in der Luft- und Raumfahrttechnologie, einschließlich Elektro-, Wasserstoff- und Hybridflugzeugsystemen.  Mit einer klugen Regierungspolitik, die Investitionen in eine wettbewerbsfähige britische SAF-Produktion unterstützt, könnten bis Mitte der 2020er Jahre viel mehr Flüge mit in Großbritannien hergestellten SAF durchgeführt werden. Fuer unseren Sektor ist das Erreichen von Net Zero Emissionen im Jahr 2050 sowohl eine grosse Herausforderung als auch eine wichtige Chance. Der Dekarboniserungsfahrplan von Sustainable Aviation (internal note: I think this is the name of an association, and I have therefore not translated it) setzt dieses Ziel und auf dem Weg dahin klare Zwischenziele. Der Flughafen Gatwick ist bereit seinen Beitrag zu leisten und ein wichtiger Meilenstein von vielen ist heute erreicht. Wir werden gemeinsam mit allen Beteiligten den Fahrplan aktualisieren um jederzeit auf Fortschritte durch neue Technologien angemessen reagieren zu koennen, heute und auch in den naechsten Jahrzehnten.”
 
*) Berechnet gemäß der mit LCA-Methoden (einschließlich EU RED und CORSIA) ermittelten Ökobilanz.

Neste Corporation

Susanna Sieppi
Vice President, Communications

Weitere Informationen: Wenden Sie sich bitte an Nestes Mediendienste, Tel. +358 50 458 5076 / media@neste.com (wochentags von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr OEZ).

Neste in Kürze

Neste (NESTE, Nasdaq Helsinki) schafft Lösungen zur Bekämpfung des Klimawandels und für einen schnelleren Umstieg auf eine Kreislaufwirtschaft. Wir veredeln Abfälle, Reststoffe und innovative Rohstoffe zu nachwachsenden Brennstoffen und nachhaltigen Ausgangsstoffen für Kunststoffe und andere Materialien. Wir sind der weltweit größte Hersteller von erneuerbarem Diesel und nachhaltigem Treibstoff für die Luftfahrt und entwickeln das chemische Recycling von Kunststoffabfällen, um das Recycling von Materialien zu erhöhen und die Plastikverschmutzung zu bekämpfen. Mit Hilfe unserer erneuerbaren und zirkulären Lösungen unterstützen wir unsere Kunden dabei ihre Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 20 Millionen Tonnen CO2-Äquivalent jährlich zu reduzieren. Als technologisch fortschrittlicher Verarbeiter hochwertiger Ölprodukte haben wir das Ziel einer CO2-neutrale Produktion bis 2035. Deshalb führen wir auch nachwachsende und recycelte Rohstoffe wie Altkunststoffe als Raffinerierrohstoffe ein. Wir sind fester Bestandteil der Dow Jones Sustainability-Indizes und der „Global 100“-Liste der nachhaltigsten Unternehmen der Welt. Im Jahr 2020 belief sich der Umsatz von Neste auf 11,8 Milliarden Euro, wobei 94 % des vergleichbaren operativen Ergebnisses des Unternehmens aus erneuerbaren Produkten stammen. Erfahren Sie mehr unter: neste.de

About Q8Aviation

Q8Aviation is one of the world’s leading aviation fuel suppliers. We are the specialised aviation subsidiary of Kuwait Petroleum Corporation, the state oil company of Kuwait. We provide an on-airport fuelling service at many key international and regional airports to customers ranging from major international airlines to charter, cargo and military operators. Our supply chain is strengthened through our investment in import facilities at major European ports including Bristol in the UK, Le Havre, Rotterdam and Koper in Slovenia. We are the largest importer of fuel into north-west Europe. Q8Aviation also offers specialist technical and marketing consultancy services to clients across the globe. 

About easyJet

easyJet is Europe’s leading airline offering a unique and winning combination of the best route network connecting Europe's primary airports, with great value fares and friendly service.easyJet flies on more of Europe’s most popular routes than any other airline and carried more than 96 million passengers in 2019 – more than 16 million travelling for business. The airline has over 300 aircraft on nearly 1000 routes to more than 150 airports across 35 countries. Over 300 million Europeans live within one hour's drive of an easyJet airport. easyJet aims to be a good corporate citizen, employing people on local contracts in eight countries across Europe in full compliance with national laws and recognising their trade unions. The airline supports a number of local charities and also has a corporate partnership with UNICEF which has raised over £14m for the most vulnerable children since it was established in 2012. The airline takes sustainability seriously and it was the first major airline to offset the carbon emissions from the fuel used for all of its flights. The airline is aware that carbon offsetting is not a long term solution, but it believes it currently represents the best way to compensate for the impact of the carbon emitted from flying, until new technology becomes available to decarbonise aviation over the medium to long term. In the meantime, easyJet will continue to support innovative technology, operate efficiently and aim to fill most of its seats. Since 2000, we have improved our carbon emission per passenger kilometre efficiency by over one third and we have a target to reach a 38% reduction by 2022. Innovation is in easyJet’s DNA – from our launch over 25 years ago when we changed the way people fly to the present day where we lead the industry in digital, web, engineering and operational innovations to make travel more easy and affordable for our passengers. The airline was named as Britain’s Most Admired Company of 2020 in the transport sector, retaining the leading position for a second year running. Britain's Most Admired Companies study is the longest-running annual survey of corporate reputation in the UK.

About Gatwick Airport

Gatwick is the UK’s second largest airport and flies a range of both short and long-haul point-to-point services.  The airport is a vital piece of the UK’s national infrastructure and is also a major driver for both the regional and national economies. In 2019, a new long-term partnership was formed with VINCI Airports who purchased a 50.01% stake in the airport. VINCI Airports, the leading private airport operator in the world, manages 45 airports in 12 countries in Europe, Asia and the Americas. The company harnesses its expertise as a comprehensive integrator to develop, finance, build and operate airports, while leveraging its investment capability and expertise in optimising operational performance, modernising infrastructure and driving environmental transition. VINCI Airports became the first airport operator to start rolling out an international environmental strategy, in 2016, with a view to achieving net zero emissions throughout its network by 2050. Global Infrastructure Partners (GIP), which manages the remaining 49.99% interest in Gatwick, is an independent infrastructure investor that makes equity investments in high quality infrastructure assets in the energy, transport and water/waste sectors. GIP has US$70 billion of Assets under Management. Its 41 portfolio companies operate in over 50 countries. For more information on VINCI Airports please visit www.vinci-airports.com and for more information on GIP please visit http://global-infra.com