29 April 2019

Neste will Emissionen im eigenen Unternehmen und bei Kunden weiter verringern

Espoo (Finnland), 17. April 2019 - Im Rahmen der überarbeiteten Unternehmensstrategie hat Neste zwei neue, ambitionierte Klimaziele definiert, nämlich

  1. die Treibhausgasemissionen bei Kunden durch Nestes Erneuerbare und Zirkuläre Lösungen bis zum Jahr 2030 um mindestens 20 Millionen Tonnen CO2-Äquivalent* zu reduzieren und

  2. die Klimabilanz der eigenen Produktion schneller zu verbessern als von den Klima- und Energiezielen der EU vorgegeben.

Erhöhte Einsparungen klimarelevanter Emissionen bei Kunden

Neste hat sich in den vergangenen zehn Jahren auf die Herstellung Erneuerbarer Kraftstoffe als Ersatz für fossile Kraftstoffe fokussiert. Im Jahr 2018 trugen Erneuerbare Produkte von Neste dazu bei, dass Kunden ihre Klimaemissionen um 7,9 Mio. Tonnen CO2-Äquivalent reduzieren konnten. Dies entspricht der durchschnittlichen jährlichen CO2-Bilanz von 1,2 Mio. EU-Bürgern (Quelle: Weltbank). Nun hat sich das Unternehmen dazu verpflichtet, die Einsparung der Kunden bis 2030 auf mindestens 20 Mio. Tonnen jährlich zu erhöhen, vergleichbar der durchschnittlichen CO2-Bilanz von 3 Mio. EU-Bürgern.

„Unser bekanntestes Produkt, Neste MY Renewable DieselTM, wird weiterhin zur Reduktion transportbedingter Emissionen beitragen, während wir gleichzeitig mit Neste MY Renewable Jet FuelTM einen wachsenden positiven Beitrag zur Klimabilanz im Flugverkehr leisten. Ergänzend dazu werden unsere Lösungen im Bereich erneuerbarer und zirkulärer Kunststoffe die polymer- und kunststoffverarbeitende Industrie in die Lage versetzen, sowohl ihre Abhängigkeit von Erdöl als auch ihre klimaschädlichen Emissionen zu verringern. All dies wird direkt und signifikant dazu beitragen, den Ausstoß von Treibhausgasen aufgrund erdölbasierter Verfahren in den kommenden Jahren zu reduzieren“, sagt Peter Vanacker, Präsident und CEO der Neste Corporation.

Um die Erneuerbaren Produkte auch in neuen Industrien und Märkten anbieten zu können, gab Neste im Dezember 2018 eine Investition in Höhe von 1,4 Mrd. Euro in den Ausbau der Produktion in Singapur bekannt. Damit erhöht sich die Gesamtkapazität Erneuerbarer Produkte ab 2022 auf nahezu 4,5 Millionen Jahrestonnen, womit sich die erzielbaren klimarelevanten Einsparungen gegenüber dem Niveau von 2018 verdoppeln.

Mit Blick auf den langfristig geplanten weiteren Kapazitätsausbau und die innerhalb der kommenden zehn Jahre anvisierte Einführung chemisch recycelter, verflüssigter Kunststoffe als Rohstoff für Treibstoffe, chemische Produkte und neue Kunststoffe glaubt das Unternehmen daran, die ehrgeizigen Einsparziele erreichen zu können.

Niedrigere Klimaemissionen bei höherer Produktionskapazität

„Unser Unternehmenszweck ist es, Emissionen zu verringern und zirkuläre Lösungen in der Gesellschaft voranzubringen. Obwohl wir unser Geschäft schnell und ehrgeizig entwickeln wollen, lassen wir bei der Ausweitung unserer Produktionskapazitäten den klimarelevanten Einfluss unserer eigenen Fertigung nicht aus dem Auge. Deshalb werden wir bei unseren Kapazitätserweiterungen die beste verfügbare Technologie einsetzen, um deren Emissionen unter Kontrolle zu halten.“

„Zudem evaluieren wir derzeit für unsere bestehenden Produktionsanlagen die effektivsten Möglichkeiten, unseren CO2-Fußabdruck schneller zu verbessern als von den Klima- und Energiezielen der EU vorgegeben. Obwohl wir uns noch in der Planungsphase befinden, wissen wir bereits, dass der Schwerpunkt auf Energieeffizienz liegen wird. Dazu wird die neue Kraft-Wärmekopplungs-Anlage, die wir dieses Jahr in Porvoo in Auftrag geben wollen, natürlich beitragen. Auch wenn noch nicht alle Details klar sind: Die strategische Ausrichtung steht!“, erläutert Peter Vanacker.

Kaisa Lipponen
Director, Corporate Communications and Brand Marketing

Weitere Informationen:
Pekka Tuovinen, Senior Advisor, Sustainability, tel. +358 10 458 4516, pekka.tuovinen(at)neste.com

*Die Methode zur Kalkulation der Lebenszyklusemissionen und der Emissionsreduktion entspricht den Vorgaben der EU-Richtlinie für Erneuerbare Energien (2009/28/EC).

Verwandte Informationen:

Neste strategy

Neste chosen among the most sustainable companies in the world based on CDP Climate Change assessment

Neste selected as the world’s 3rd most sustainable company on the Global 100 list

Neste strengthens its global leading position in renewable products with a major investment in Singapore

Weitere Informationen über Nestes Emissionen bietet der Neste Nachhaltigkeitsbericht auf Seite 63.

Neste in Kürze

Neste (NESTE, Nasdaq Helsinki) schafft nachhaltige Lösungen für Transport-, Geschäfts- und Verbraucherbedürfnisse. Unsere breite Palette an Erneuerbaren Produkten ermöglicht es unseren Kunden, klimarelevante Emissionen zu reduzieren. Wir sind der weltweit größte Hersteller von erneuerbarem Diesel, der aus Abfällen und Reststoffen gewonnen wird, und führen auch in der Luftfahrt- und Kunststoffindustrie Erneuerbare Lösungen ein. Zudem sind wir bekannt für die technologisch anspruchsvolle Veredelung hochwertiger Ölerzeugnisse. Wir verstehen uns als zuverlässiger und hoch geschätzter Partner mit umfassendem Know-how, intensiver Forschung und nachhaltigen Unternehmensprozessen. Im Jahr 2018 belief sich der Umsatz von Neste auf 14,9 Milliarden Euro. Im Jahr 2019 be­legte Neste den 3. Platz auf der Global-100-Liste der nachhaltigsten Unternehmen der Welt. Weitere Infos auf: neste.com