20 December 2018

Testphase in Deutschland erfolgreich abgeschlossen

Published in Neuigkeiten

Neste Corporation, Presseinformation, 20. Dezember 2018
 

Diesel R33 senkt CO2-Emissionen um mindestens 20 Prozent

Testphase in Deutschland erfolgreich abgeschlossen

Ein emissionsarmer neuer Dieselkraftstoff, zu dessen Entwicklung Neste maßgeblich beigetragen hat, wurde in Deutschland erfolgreich getestet. Mitarbeiter der Volkswagen AG be tankten Dienstwagen neun Monate lang aus schließlich mit dem Diesel R33, der hohe Anteile des HVO-Biodiesels von Neste enthält. Damit stoßen die Fahrzeuge mindestens 20 Prozent weniger CO2 aus als beim Betrieb mit herkömmlichem Diesel.

Aufgrund der positiven Ergebnisse nutzt Volkswagen den R33-Diesel jetzt an der firmeneigenen Tankstelle in Wolfsburg. Eine weitere Testphase hat am Werksstandort Salzgitter begonnen.

Rekord: ein Drittel der Kraftstoffmischung auf erneuerbarer Basis

Diesel R33 besteht zu 26 Prozent aus dem von Neste hergestellten Erneuerbaren HVO-Diesel (Hydrotreated Vegetable Oil), der als fortschrittlicher Biokraftstoff („advanced biofuel“) klassifiziert ist. Hinzu kommen sie-ben Prozent konventioneller FAME-Biodiesel (Fettsäure¬methylester) anderer Projektpartner und 67 Prozent fossiler Diesel.

Die 26 Prozent HVO-Diesel machen die neue Mischung zum Kraftstoff mit dem höchsten Biodiesel-Anteil unter allen Produkten, die den Anforderungen der Europäischen Union genügen. Die Zugabe von FAME-Kraftstoff ist durch die EU-Richtline zur Kraftstoffqualität und die DIN EN 590 für Diesel auf sieben Prozent limitiert. 

Der Produktname R33 reflektiert den Gesamtanteil von 33 Prozent erneuerbarer Komponenten. Das Kon¬zept für Diesel R33 wurde gemeinsam von Volkswagen und der Universität Coburg in Zusammenarbeit mit Neste, Shell und Tecosol entwickelt.

Einfache Lösung zum Klimaschutz

“Diesel R33 ist eine einfache Lösung, weil er ohne zusätzliche Zertifizierung seitens der Hersteller oder neue gesetzliche Vorgaben eingesetzt werden kann. Ebensowenig sind technische Verän derungen an den Fahr-zeugmotoren oder den Tankstellen, die das Produkt anbieten, notwendig“, sagt Markku Honkanen, Head of Technical Services, Oil Products & Renewable Products bei Neste.

Die erneuerbaren Anteile des R33-Diesel werden hauptsächlich aus Abfällen und Reststoffen, das beispielsweise zum Frittieren genutzt wurde. Das gefilterte und gereinigte Fett wird zu einer Paraffinmischung verarbeitet, die man wiederum zu einem Drittel dem herkömmlichen Kraftstoff beimischen kann.

2.256 Zeichen inkl. Leerzeichen

 

Weitere Informationen zum Erneuerbaren Diesel von Neste: https://www.neste.com/en/companies/products/renewable-fuels

 

Pressekontakt Deutschland:

Gartner Communications

Ulrich Gartner
Tel.: +49 171 56 57 953
E-Mail: ulrich.gartner@gartnercommunications.com

Neste Corporation

Kaisa Lipponen
Director, Corporate Communications and Brand Marketing

Neste in Kürze

Neste (NESTE, Nasdaq Helsinki) schafft nachhaltige Lösungen für Transport-, Geschäfts- und Verbraucherbedürfnisse. Unsere breite Palette an Erneuerbaren Produkten ermöglicht es unseren Kunden, klimarelevante Emissionen zu reduzieren. Wir sind der weltweit größte Hersteller von erneuerbarem Diesel, der aus Abfällen und Reststoffen gewonnen wird, und führen auch in der Luftfahrt- und Kunststoffindustrie Erneuerbare Lösungen ein. Zudem sind wir bekannt für die technologisch anspruchsvolle Veredelung hochwertiger Ölerzeugnisse. Wir verstehen uns als zuverlässiger und hoch geschätzter Partner mit umfassendem Know-how, intensiver Forschung und nachhaltigen Unternehmensprozessen. Im Jahr 2017 belief sich der Umsatz von Neste auf 13,2 Milliarden Euro. Im Jahr 2018 be¬legte Neste den 2. Platz auf der Global-100-Liste der nachhaltigsten Unternehmen der Welt. Weitere Infos auf: neste.com