Nachhaltigkeit

Zertifizierte Lieferkette – von der Rohstoffproduktion zum Produkt

Durch Zertifizierungen stellen wir sicher, dass die gesamte Lieferkette zur Herstellung unserer erneuerbaren Kraftstoffe nachhaltig ist. Zu den Zertifizierungen, die wir nutzen, gehören die EU-konforme ISCC (International Sustainability and Carbon Certification), der RSPO (Roundtable on Sustainable Palm Oil) und das HVO Scheme.

In den Vereinigten Staaten wird die Nachhaltigkeit erneuerbarer Kraftstoffe anhand der Nachhaltigkeitsanforderungen der Environmental Protection Agency (EPA, zu dt. Umweltschutzbehörde) überwacht. Alle Raffinerien, in denen wir erneuerbare Produkte herstellen, sind nach ISCC und RSPO zertifiziert und von der EPA anerkannt.

Damit ist nachgewiesen, dass sowohl unsere Produktion als auch der Rohstoffeinkauf den Anforderungen der Renewable Energy Directive der EU (EU RED) und den Anforderungen der EPA genügen sowie alle Umweltstandards in den EU-Mitgliedsstaaten und in den Vereinigten Staaten erfüllen.

ISCC ist ein rohstoffunabhängiges System. RSPO wurde speziell für die Zertifizierung von Palmöl entwickelt. Das HVO Verification Scheme, bei dessen Entwicklung Neste eine führende Rolle spielte, wurde 2014 von der Europäischen Kommission anerkannt. Es dient aktuell dazu, die Übereinstimmung biobasierter Kraftstoffe aus Abfällen und Reststoffen mit den Anforderungen der EU RED zu überprüfen.

Neste akzeptiert ausschließlich zertifiziertes, vollständig nachverfolgbares Palmöl

Allerdings ist es für die Zertifizierung eines erneuerbaren Kraftstoffs nicht zwingend notwendig, dass alle in der Herstellung verwendeten Rohstoffe selbst zertifiziert sind. Wo eine solche Zertifizierung nicht verlangt wird, prüfen wir die Übereinstimmung des jeweiligen Rohstoffs mit allen regulativen Anforderungen anhand unserer eigenen Nachhaltigkeitsrichtlinien sowie der gesetzlichen Vorgaben in dem Land, in dem der Kraftstoff vertrieben werden soll.

Was gewährleistet Zertifizierung?

Die Zertifizierungssysteme legen fest, was nachhaltiges Handeln ausmacht, nach welchen Kriterien dies beurteilt wird und wie die entsprechende Lieferkette zu dokumentieren ist.

Zertifizierungen gewährleisten, dass während der Herstellung:

  • kein Rohstoff in geschützten Gebieten angebaut wird (z. B. Flächen mit hohem Kohlenstoffbestand und Regenwälder),
  • die Reduktion der Treibhausgasemissionen für den gesamten Lebenszyklus des erneuerbaren Produkts korrekt berechnet wird,
  • die Artenvielfalt oder bedrohte Arten nicht gefährdet werden,
  • kein Landraub stattfindet,
  • keine Menschenrechte verletzt werden,
  • die Arbeitnehmerrechte geachtet werden.

Zertifizierte Systeme

Wir steuern unsere Geschäftsprozesse mithilfe zertifizierter Managementsysteme, die sich jeweils an den spezifischen Bedürfnisse eines Geschäftsbereichs orientieren und die von ISO und OHSAS herausgegebenen Richtlinien bezüglich Umwelt, Gesundheit, Sicherheit und Qualität abbilden.

Alle Raffinerien und die von uns selbst betriebenen Sicherheitsläger sind nach ISO 9001, ISO 14001 und OHSAS 18001 zertifiziert. Mithilfe interner und externer, durch eine unabhängige Institution durchgeführter Audits überprüfen wir die Effektivität dieser Systeme.

Von Neste genutzte Zertifikate

Certificates in Neste